Rheinisch-Westfälische Realschule Dortmund

LWL Förderschule · Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Die Rheinisch-Westfälische Realschule betreut derzeit  ca.110 Schüler mit Hörschädigung der Sekundarstufe I an ca. 60 Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen. Es handelt sich in der Regel um Einzelintegration.

Das Ziel des Gemeinsamen Lernens für Schüler mit Hörschädigung ist die uneingeschränkte Teilhabe an Lebens- und Lernsituationen der allgemeinen Schule. Die Begleitung des Kindes durch eine Lehrkraft der Schule für Hörgeschädigte soll sicherstellen, dass die Besonderheiten, die sich durch die Hörschädigung ergeben, berücksichtigt werden.

Durch regelmäßige Teambesprechungen, Fortbildungen, Evaluationen und Kollegiale Fallberatungen sichern wir die Qualität des Gemeinsamen Lernens. Darüber hinaus erfolgt ein überregionaler fachlicher Austausch auf Landesebene im Arbeitskreis Gemeinsames Lernen NRW (AK GL NRW).