Rheinisch-Westfälische Realschule Dortmund

LWL Förderschule · Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Vom 20.-24.Oktober 2017 ging es mit 19 Schülerinnen und Schülern und 3 Lehrpersonen für einen Schüleraustausch nach Paris. Wir trafen uns in Köln, um von dort aus mit dem Thalys nach Paris Nord zu fahren. Von dort aus fuhren wir mit Patrick, unserem französischen und gehörlosen Kollegen, ins Internat nach Bourg la Reine, in dem wir 5 Tage gewohnt haben. Dort angekommen lernten sich die französischen und deutschen Schüler kennen und hatten viel Spaß bei einem Spiel, bei dem die ersten Kontakte untereinander und das erste Kennenlernen der anderen Kultur und Sprache angebahnt wurden.

Am nächsten Tag besuchten wir das Schloss Versailles, wo wir durch eine Führung in internationaler Gebärdensprache viel über den Sonnenkönig erfuhren. Zusätzlich gab es, wie an jedem Ort, den wir besuchten, ein Kurzreferat mit den wichtigsten Informationen von unseren Schülerinnen und Schülern. Auch diese wurden teilweise in internationaler Gebärdensprache präsentiert, damit auch die Franzosen daran teilhaben konnten. Auf dem Weg zum PSG-Stadion kamen wir an der Statue des Abbé de l'Epée vorbei, welcher der Begründer der ersten Schule für gehörlose Schüler war.

Nachdem wir am zweiten Tag zunächst Millionen von Knochen in den Pariser Katakomben besichtigen durften, ging es für uns zum Eifelturm, was für viele das Highlight unseres Austausches war. Trotz kurzer Regenschauer genossen alle die wunderschöne Aussicht über Paris.

Der Tag darauf begann mit einem lustigen Missgeschick: Auf dem Weg zum Internationalen Visuellen Theater landete ein Schal durch viel 'heiße Luft' auf einer Laterne. In dem Theater angekommen erlebten wir das nächste Highlight: Ein Gruppenbild mit Emmanuelle Laborit. Einen Einblick in die Geschichte des Theaters und ein Blick hinter die Kulissen ermöglichten uns die Mitarbeiter des Theaters. Am Nachmittag bekamen wir endlich alle Mona Lisa zu Gesicht.

Bevor es für uns wieder zurück nach Deutschland ging, besuchten wir noch die Schule des bereits erwähnten Abbé de l'Epée, wo wir noch eine weitere Führung in internationaler Gebärdensprache erleben durften.

Für alle Schüler und Lehrer war es wieder einmal ein tolles Eintauchen in die französische Gehörlosenkultur mit vielen neuen Erfahrungen und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn die Franzosen uns besuchen kommen.

À bientôt!

Nächste Termine

Feb
2

02.02.2018 8:00 - 10:40

Feb
5

05.02.2018 9:00 - 16:00

Feb
12

12.02.2018

Mär
3

03.03.2018 8:00 - 13:30

Mär
8

08.03.2018 8:00 - 15:30