Rheinisch-Westfälische Realschule Dortmund

LWL Förderschule · Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Informationen für Eltern

Liebe Eltern,

Wir, das sind Frau Sonkol und Frau Kolkmann, beraten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kolleginnen und Kollegen im Hinblick auf …

  • die Herstellung von Kontakten zu außerschulischen Netzwerkpartnern (Lotsen),
  • die Lösung von Lern- und Verhaltensproblemen,
  • die Bewältigung von Krisen- und Konfliktsituationen,
  • die Bearbeitung belastender Problemsituationen im schulischen Kontext (kollegiale Fallberatung).
  • die Diagnostik „außergewöhnlicher“ Schülerinnen und Schüler

Die Grundlage unserer Arbeit stellen die fünf Phasen der lösungsorientierten Beratung dar:

test

Unsere Beratung unterliegt dabei immer den folgenden drei Grundsätzen:

 

berat2

 

 

 

 

 

 

 

  • Freiwilligkeit (Beratung macht nur dann Sinn, wenn der zu Beratende freiwillig kommt und der Beratung somit positiv gegenübersteht),
  • Vertraulichkeit (Inhalte der Beratungsgespräche werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht) und
  • Unabhängigkeit (der Beratende muss sich sicher sein können, dass es durch die Beratungsprozesse keinerlei Auswirkungen auf schulische Leistungs-beurteilung gibt).

Informationen für SchülerInnen

Liebe Schülerinnen und Schüler,

es ist uns sehr wichtig, dass ihr euch in unserer Schule wohlfühlt.

Im Alltag kann es aber immer mal zu Problemen innerhalb oder auch außerhalb der Schule kommen, bei denen ihr euch Unterstützung wünscht – hier kann euch Beratung helfen.

Wir, das sind Frau Sonkol und Frau Kolkmann, unterstützen euch gerne!

Unsere Hilfe und Unterstützung können alle Schülerinnen und Schüler der RWR in Anspruch nehmen.

Das könnte zum Beispiel der Fall sein bei:

  • Umgang mit Konflikten in der Schule,
  • Probleme mit Mitschülern oder Lehrern,
  • familiäre Probleme,
  • Konflikte mit der Familie,                                                  
  • persönliche Krisensituationen,
  • der Vermittlung von Kontakten zu unterstützenden außerschulischen Einrichtungen,
  • oder einfach nur zum Reden.

Unsere Beratung ist immer…

  • freiwillig
  • unabhängig
  • vertraulich

Inklusion/GL

Die Rheinisch-Westfälische Realschule betreut derzeit  ca.110 Schüler mit Hörschädigung der Sekundarstufe I an ca. 60 Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen. Es handelt sich in der Regel um Einzelintegration.

Das Ziel des Gemeinsamen Lernens für Schüler mit Hörschädigung ist die uneingeschränkte Teilhabe an Lebens- und Lernsituationen der allgemeinen Schule. Die Begleitung des Kindes durch eine Lehrkraft der Schule für Hörgeschädigte soll sicherstellen, dass die Besonderheiten, die sich durch die Hörschädigung ergeben, berücksichtigt werden.

Durch regelmäßige Teambesprechungen, Fortbildungen, Evaluationen und Kollegiale Fallberatungen sichern wir die Qualität des Gemeinsamen Lernens. Darüber hinaus erfolgt ein überregionaler fachlicher Austausch auf Landesebene im Arbeitskreis Gemeinsames Lernen NRW (AK GL NRW).

 

Beratung

Frau Kolkmann und Frau Sonkol sind das Beratungsteam der RWR. Im Alltag kommt es immer wieder zu Situationen, in denen sich SchülerInnen, Eltern oder Lehrkräfte eine themenbezogene Beratung wünschen.

Unsere Beratungslehrer haben immer ein offenes Ohr! Genaue Informationen finden Sie in der Sidebar auf der rechten Seite.

Nächste Termine

23 Mai
Zentrale Prüfung (Mathematik)
23.05.2019 8:00 - 9:00
30 Mai
Christi Himmelfahrt (unterrichtsfrei)
30.05.2019 8:00 - 9:00
31 Mai
Ausgleichstag (unterrichtsfrei)
31.05.2019 8:00 - 9:00